Tonsillitis – Tonsillitis Behandlung, Ursachen, Symptome

Tonsillitis Definition: Die Tonsillitis bezieht sich auf eine Entzündung der Rachenmandeln, die auch andere Bereiche im hinteren Teil des Rachens betreffen kann, einschließlich der Adenoide und der Zungenmandeln. Eine Infektion der Tonsillen wird als Tonsillitis bezeichnet. www.bluttests.de

Es gibt mehrere Varianten der Tonsillitis: akute, rezidivierende und chronische Tonsillitis und Peritonsillarabszess. Diese Schwellung wird in der Regel entweder durch eine virale oder bakterielle Infektion verursacht. Tonsillitis ist die Bezeichnung für geschwollene, rote und empfindliche Mandeln.

Tonsillitis ist in der Regel eine selbstlimitierende Erkrankung, d.h. sie bessert sich ohne Behandlung, und im Allgemeinen gibt es keine Komplikationen.Tonsillitis ist bei Kindern und Jugendlichen sehr häufig, kann aber in jedem Alter auftreten. Die Merkmale der Krankheit sind Schmerzen im Hals und Schluckbeschwerden.

Eine Tonsillitis beginnt meist mit plötzlichen Halsschmerzen und schmerzhaftem Schlucken.

Ursachen für Tonsillitis:

Einige wichtige Ursachen für Tonsillitis sind:

Streptokokken und Drüsenfieber

Wenn Tonsillitis durch Bakterien verursacht wird, sind die häufigste Art von Bakterien, die Tonsillitis verursachen, Streptokokken.

Drüsenfieber ist eine der viralen Erkrankungen, die eine Mandelentzündung verursachen können, aber es gibt viele andere Viren, die ebenfalls verantwortlich sein können: Herpes-Simplex-Virus, Streptococcus pyogenes (GABHS) und Epstein-Barr-Virus (EBV), Cytomegalovirus, Adenovirus und das Masernvirus.

Im Folgenden sind die häufigsten Symptome für eine Tonsillitis aufgeführt:

Zu den Ursachen der Tonsillitis gehören virale Infektionen wie Grippe, Erkältung, Mononukleose. Streptokokken sind die häufigste bakterielle Ursache. Bakterielle Tonsillitis kann mit Antibiotika behandelt werden, virale Tonsillitis jedoch nicht.
Tonsillitis wird am häufigsten von einer Person zur anderen durch sozialen Kontakt wie Husten, Niesen und Nasenflüssigkeiten übertragen.
Nur etwa 30 % der Mandelentzündungen bei Kindern werden durch Streptokokken verursacht.
Nur 10 % der Mandelentzündungen bei Erwachsenen werden durch eine Streptokokkeninfektion verursacht.
Es treten Schmerzen im Mund beim Schlucken auf.
Kopfschmerzen
Appetitlosigkeit ist das häufigste Symptom einer Mandelentzündung.
Während der Mandelentzündung tritt hohes Fieber auf.
Erbrechen
Unterleibsschmerzen
Bei einer Mandelentzündung wird es weiße oder gelbe Eiterflecken auf den Mandeln geben.
Halsschmerzen – manche Kinder klagen eher über Schmerzen im Bauch als über Halsschmerzen.
Geschwollene Lymphdrüsen unter jeder Seite des Kiefers.
Ohrenschmerzen
Kopfschmerzen
Schlechter Atem
Pflanzliche Behandlung für Tonsillitis:
Einige wichtige pflanzliche Behandlungen für Tonsillitis umfasst:

Gelsemium 6C: Es ist ein bekanntes Kraut für die Behandlung von Tonsillitis. Es wird hauptsächlich für den Heilungsprozess der Mandeln verwendet.

Belladonna 30C: Ein homöopathisches Mittel, das zur schnellen Linderung von akutem Fieber, Schmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, geschwollenen Mandeln und trockenem Husten verwendet wird.

Gallium aperine: (auch bekannt als Cleavers): Es ist ein ausgezeichnetes reinigendes Tonikum und hat eine positive Wirkung auf alle Lymphdrüsen, einschließlich der Mandeln. Gallium aperine ist wirksam bei geschwollenen Mandeln und anderen Lymphdrüsen und wird auch bei Drüsenfieber empfohlen.

Salvia officinalis: Es hat eine wohltuende Wirkung auf alle Zustände im Mund- und Rachenraum und hat bekannte pflanzliche adstringierende, antibiotische und antiseptische Eigenschaften.

Hausmittel gegen Mandelentzündung:

Nehmen Sie Aspirin, wenn Sie ein Erwachsener sind, Paracetamol, wenn Sie ein Kind sind, die helfen, den Rachen zu betäuben.
Bleiben Sie hydratisiert. Trinken Sie eisgekühlte Getränke oder lutschen Sie Eis am Stiel. Gefrorene Flüssigkeiten helfen, den Rachen zu betäuben. Versuchen Sie heiße Tees mit Honig und klare Suppen.
Gönnen Sie sich viel Ruhe.
Vermeiden Sie Zigarettenrauch und andere Reizstoffe.
Bockshornkleesamen: Ein Gurgelmittel aus Bockshornkleesamen ist in schweren Fällen von Mandelentzündung sehr wirksam.…

Die Auswirkungen der Getreideverträglichkeit

Kornunverträglichkeit tritt auf, wenn ein Korn desselben Materials für zwei verschiedene Anwendungen verwendet wird. Kornunverträglichkeit tritt auf, wenn aus einem bestimmten Material mehr als ein Produkt hergestellt wird. Beispielsweise kann ein Material zu zwei Materialien verarbeitet werden, die nicht zusammen verwendet werden. Einige Beispiele hierfür shene sie auf BlutTests.de oder auch die Verwendung von Kupfer mit einem hohen Säuregrad für die Wasserfiltration und Aluminium mit einem hohen Kohlenstoffgehalt. Andere Beispiele für diese Art von Material, die in verschiedenen Anwendungen verwendet werden, umfassen Kunststoffe, Metalle, Verbundwerkstoffe und Keramiken.

 

Kornunverträglichkeit tritt auch auf, wenn zwei Materialien chemisch ähnlich sind. Dies kann aufgrund von Unterschieden in der Molekülstruktur der beiden Materialien auftreten. Es kann auch physikalische Unterschiede zwischen den beiden Materialien geben. Einige Beispiele für physikalische Unterschiede, die auftreten können, sind die Formen und Größen der Moleküle in diesen Materialien. Chemisch ähnliche Materialien haben normalerweise gemeinsame Eigenschaften, aber die Formen und Größen der Moleküle in diesen Materialien können sich voneinander unterscheiden. Zum Beispiel ist die Molekülstruktur von Kohlenstoff der von Aluminium sehr ähnlich, aber die Molekülformen dieser beiden Materialien unterscheiden sich stark voneinander. Aus diesem Grund haben sie beim Kombinieren nicht dieselben Eigenschaften und können Probleme mit den erstellten Produkten verursachen.

 

Getreideunverträglichkeiten können durch verschiedene Prozesse verursacht werden. Prozesse wie mechanisches oder thermisches Rühren können dazu führen, dass sich die Moleküle neu anordnen und die physikalischen Eigenschaften der verwendeten Materialien ändern. Beispiele für diese Art der Umlagerung von Molekülen umfassen die Zugabe eines Moleküls einer Substanz oder die Entfernung eines Moleküls aus einem Material. Darüber hinaus können andere Prozesse wie das Erhitzen dazu führen, dass sich diese Moleküle neu anordnen und ihre Eigenschaften ändern. Die Ergebnisse dieser Änderungen können sehr interessant sein und dazu führen, dass viele Arten von Produkten erscheinen, die nie beabsichtigt waren.

 

Eine Kornunverträglichkeit kann auch auftreten, wenn zwei Materialien gleichzeitig hergestellt werden, die Eigenschaften der Materialien jedoch sehr unterschiedlich sind. Beispielsweise ist bekannt, dass einige Arten von Metallen ihre physikalischen Eigenschaften ändern, wenn sie sich erwärmen und abkühlen. Wenn Metalle zur Herstellung von Schmuck verwendet werden, können sie ihre physikalischen Eigenschaften ändern, um unterschiedliche Muster des Metalls zu erzeugen, die dann Teil eines Schmuckstücks werden. Wenn die zur Herstellung von Schmuck verwendeten Metalle nicht die gleichen physikalischen Eigenschaften aufweisen, können sie kein Muster des Metalls erzeugen, aus dem sie hergestellt sind. In diesem Fall können die Ergebnisse sehr interessant sein. Wenn eine unerfahrene Person versucht, denselben Produkttyp zu erstellen, kann dies manchmal dazu führen, dass ein Produkt erstellt wird, das nicht ganz einzigartig ist, aber ein eigenes, unverwechselbares Design aufweist. Dies kann zu vielen interessanten Arten von Produkten führen.

 

Wenn ein Produkt mit einer Methode erstellt wird, die bewirkt, dass das Material von seinem ursprünglichen Zustand geändert wird, kann gesagt werden, dass es mit einer Methode erstellt wird, die den ursprünglichen Zustand des Produkts ändert. In einigen Fällen können Produkte hergestellt werden, wenn der ursprüngliche Zustand des Materials durch Verwendung eines Verfahrens geändert wird, das komplizierter ist als das, was normalerweise zur Herstellung dieser Art von Produkt erforderlich wäre. Wenn beispielsweise ein Schmuckstück durch Ändern eines Metallstücks durch Hinzufügen oder Entfernen einer kleinen Menge anderen Metalls hergestellt wird, kann es als handgefertigtes Produkt bezeichnet werden. Diese Arten von Produkten werden oft als einzigartig gemacht und sind von Grund auf einzigartig.

 

Die Materialverträglichkeit kann auch durch einige der Methoden verursacht werden, die ein Produkt bei der Verarbeitung verwendet. Beispielsweise können viele Arten von Farben, wie Farben auf Latex- und Epoxidbasis, hergestellt werden, um die Zusammensetzung des Materials zu ändern. Dies bedeutet, dass sich die verwendeten Chemikalien bei ihrer Verwendung von denen unterscheiden, die normalerweise zur Herstellung der Farbe verwendet werden. Wenn sich die zur Herstellung der Farbe verwendeten Chemikalien von denen unterscheiden, die in den meisten anderen Prozessen verwendet werden, haben die Endprodukte möglicherweise nicht die gleichen Eigenschaften. Diese Arten von Produkten können eine unterschiedliche Zusammensetzung der Materialien aufweisen, aus denen die Farbe besteht. Dies kann verwendet werden, um Probleme mit dem fertigen Produkt zu verursachen.…

Bluttests für das pränatale Screening

Obwohl das Blut einer schwangeren Frau getestet werden kann, um festzustellen, ob ihr Baby an einer von mehreren Erkrankungen leidet, wird es hauptsächlich zur Untersuchung auf Spina bifida und Down-Syndrom verwendet.

Das Down-Syndrom ist die häufigste Ursache für schwere geistige Behinderungen. Junge Frauen haben ein geringeres Risiko, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen, als ältere Frauen. Im Alter von 20 Jahren liegt Ihre Chance, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen, bei 1:1700; im Alter von 45 Jahren liegt Ihre Chance bei 1:30. Bluttests werden verwendet, um das Risiko genauer einzuschätzen als allein aufgrund Ihres Alters.

Bluttests für das pränatale Screening

So kann man Ihnen sagen, dass das Risiko, in Ihrem Alter ein Down-Baby zu bekommen, bei 1:200 liegt, während das Risiko laut Bluttest bei 1:350 liegt. Das bedeutet, dass Sie ein viel geringeres Risiko haben, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen als die meisten Frauen in Ihrem Alter. Liegt Ihr Risiko dagegen altersmässig bei 1:500, gemäss Bluttest aber bei 1:60, so haben Sie ein viel höheres Risiko, ein Down-Baby zu bekommen, als andere Frauen in Ihrem Alter. Die meisten Krankenhäuser

Verwenden Sie einen Risikogrenzwert von 1:250, d.h. wenn Ihr Risiko unter 1:250 liegt, wird Ihr Bluttest als “screen-negativ” und wenn Ihr Risiko über 1:250 liegt, wird Ihr Test als “screen-positiv” bezeichnet. Die Tatsache, dass Ihr Test negativ ist, bedeutet also nicht mit Sicherheit, dass Ihr Baby nicht am Down-Syndrom leidet, und die Tatsache, dass Ihr Test positiv ist, bedeutet nicht, dass Ihr Baby am Down-Syndrom leidet.

Das Risiko, dass ein Baby Spina bifida hat, steht in keinem Zusammenhang mit dem Alter der Mutter. Es kann jedoch mit ihrem Wohnort zusammenhängen; in einigen Teilen Großbritanniens werden mehr Babys mit Spina bifida geboren als in anderen, namentlich im Nordwesten, in Wales, Schottland und Nordirland. Nähere Informationen finden Sie auf dieser Webseite bluttest wie lange vorher kein alkohol Insgesamt kommen etwa 4 von 1000 Babys mit Spina bifida zur Welt, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass Spina bifida nicht ernsthaft sein muss. Einige Kinder mit Spina bifida haben kaum Probleme, während andere im Rollstuhl sitzen müssen und 24 Stunden am Tag betreut werden müssen.…